190202.jpg

Nach zwei Trainingswochen startet der FCK heute mit den Testspielen. Foto: R. Richter

Zwei Testspiele am Wochenende

Penzkofer-Elf trifft auf die U21 SSV Jahn Regensburg und die SpVgg Lam

An diesem Samstag um 14.30 Uhr sind die Badstädter beim SSV Jahn Regensburg II zu Gast, einen Tag später hat der neue Kunstrasenplatz am Schulzentrum Premiere. Dann geht es um 14 Uhr gegen den Bezirksligatabellenführer SpVgg Lam.

Seit eineinhalb Wochen rollt der Ball wieder bei den Pfingstrittstädtern. FCK-Coach Ben Penzkofer hat ein straffes Programm zusammengestellt. Neuzugang Dominik Hanninger hat sich am Knöchel verletzt und wird einige Zeit pausieren müssen. Ohnehin war der Start etwas holprig – die Schneefälle und die frostigen Temperaturen bereiteten dem Kunstrasenplatz Probleme. Mittlerweile dürften die letzten vereisten Flächen verschwunden sein. Penzkofer ist bislang halbwegs zufrieden. „Trotz aller Startschwierigkeiten konnten wir unser Programm durchziehen und neben den physischen Komponenten ein wenig mit dem Ball arbeiten. Der neue Platz ist sehr gut. Wenn er jetzt optimal trainierbar ist, dann werden wir davon sicherlich profitieren“, so Penzkofer.

Dass ein echter Brocken als erster Testgegner wartet, passt Penzkofer ins Konzept. Die U21 des SSV Jahn, die vom Ex-Bad Kötztinger Yavuz Ak gecoacht wird, liegt auf Platz vier in der Bayernliga. „Das wird gleich eine große Herausforderung“ sagt Penzkofer. Die Jahn-Reserve hat in ihrem ersten Test den Süd-Landesligisten TSV Bogen gleich einmal 9:0 abgefertigt. 24 Stunden später ist das nächste Spiel. Am Sonntag kommt die SpVgg Lam mit Ex-Coach Manfred Stern. Für beide Partien fallen neben Hanninger auch Filip Trantina (krank) und Walter Müller (verletzt) aus. Rückkehrer Sebastian Niebauer gibt sein Debüt.