benesch.jpg

Sebastian Benesch spielte schon in der U17 für den FCK.

LL-Kader nimmt Formen an

Benesch kommt aus Plattling +++ Hvezda wechselt vom ASV Cham

Die Planungen beim 1. FC Bad Kötzting für die Saison 2021/22, wann immer die auch beginnen wird, schreiten voran. Der Sportliche Leiter Uwe Wölke hat zu Wochenbeginn vier Neuzugänge für den Landesliga-Kader bekanntgegeben. Mit Stürmer Michal Hvézda (27) vom Bayernligisten ASV Cham kommt ein namhafter Routinier. Zudem konnte mit Sebastian Benesch (20) vom Bezirksligisten SpVgg Plattling ein sehr talentierter Spieler für das Mittelfeld verpflichtet werden. Aus der eigenen Jugend rückt Kapitän zu den Herren auf und aus der zweiten Mannschaft kommt der Allrounder Frantisek Strnad (20). Allerdings stehen mit Florian Frisch, Stefan Hofner, Josef Högerl und Christoph Schambeck auch vier Abgänge fest.

Einen ganz starker Neuzugang ist Michal Hvézda. Der Tscheche hat sich in den letzten Jahren bewährt, hat gezeigt, dass er ein starker Mittelstürmer ist. Der 27-Jährige spielte in der Saison 2014/15 für den Bezirksligisten 1. FC Zandt an seiner ersten Station in Ostbayern. Von 2015 bis 2017 ging der robuste Center in der Kreisliga für den FC Furth im Wald auf Torejagd. In der Saison 2016/17 gelangen ihm in 26 Spielen stolze 26 Treffer für die Further. Im Sommer 2017 holte ihn der ASV Cham in seinen Landesliga-Kader. Hvézda gelangen in den ersten beiden Jahren in der Kreisstadt in 64 Partien 32 Tore. In der seit 2019 laufenden Bayernliga-Saison hat es der Angreifer auf ein Tor in 17 Spielen gebracht.

Kötztings Sportchef Wölke freut sich auf den neuen Stürmer: “Michal hat in den letzten Jahren gezeigt, was er drauf hat. Er hat sich in Ostbayern einen guten Namen gemacht und wir sind froh, dass er sich für uns entschieden hat. Michal ist zweikampfstark und körperlich robust. Im Abschluss hat er viel Qualität und wir hoffen doch, dass er uns die Tore schießt, die wir brauchen. Denn im Angriff hatten wir in den letzten Jahren doch einige Probleme, konnten unsere zahlreichen Torchancen nicht so nutzen, wie wir uns das gewünscht hätten.

Aus der niederbayerischen Bezirksliga Ost kommt von der SpVgg Plattling Sebastian Benesch. Der 20-Jährige ist bestens ausgebildet, schießt beidfüßig und ist im Mittelfeld einsetzbar. “Sebastian ist ein sehr talentierter und sehr ehrgeiziger Spieler, der noch jung ist und der weiterkommen möchte”, beschreibt Wölke den Spieler, der in Gotteszell zu Hause ist. Benesch hat eine Kötztinger Vergangenheit, hat in der U17-Bezirksoberliga schon einmal für die Rotblauen gespielt und freut sich nun auf die Badstädter.

Aus der zweiten Mannschaft rückt ein Allrounder in den Landesliga-Kader auf. Frantisek Strnad ist 20 Jahre alt, hat bei Viktoria Pilsen im Nachwuchs gespielt und ist variabel einsetzbar. Er kam im vorigen Jahr nach Bad Kötzting, hat erst drei Spiele absolviert, dabei aber zwei Treffer erzielt und zwei aufgelegt. “Frantisek hat viel Talent, schießt beidfüßig und kann defensiv wie offensiv eingesetzt werden”, freut sich Wölke, dass Strnad, der in Böhmisch Eisenstein gleich hinter der Grenze zu Tschechien wohnt. Aus der eigenen Jugend kommt U19-Kapitän Salah Al Saleem. Der 19-Jährige stammt aus dem Irak, schießt mit dem linken Fuß, spielt bereits seit Herbst 2018 für die Bayerwäldler und hat sich im Jugendbereich zu einem Leistungsträger und Führungsspieler entwickelt. “Wir hoffen, dass er sich durchsetzen kann, sich einen Stammplatz erkämpfen und Druck auf die etablierten Spieler ausüben kann”, ist Wölke vom Talent der Irakers überzeugt.

Ich hoffe, dass wir demnächst weitere Neuzugänge präsentieren können”, gibt sich Wölke optimistisch. Den Roten Steg verlassen werden am Saisonende Kapitän Florian Frisch, Stefan Hofner, Josef Högerl und Christoph Schambeck. Während bei Frisch bekannt ist, dass er seine Karriere beenden wird, und Hofner, der in Kareth-Lappersdorf wohnt, aufgrund der Fahrerei eventuell im Regensburger Raum weiterspielen wird, gehen Högerl und Schambeck mit derzeit noch unbekanntem Ziel.   dme