Landesliga

Sieben Neue am Roten Steg

Kader der Rotblauen nimmt Formen an

Mit Moritz Riedl wurde ein neuer Keeper verpflichtet. Der 23-jährige Schlussmann, der zuletzt beim Bezirksligisten SpVgg Lam zwischen den Pfosten stand, kehrt an den Roten Steg zurück. Dort absolvierte Riedl nahezu seine gesamte Juniorenzeit, ehe er zum ASV Cham wechselte. Er wird künftig mit Michael Mader um den Stammplatz im Tor der Rotblauen kämpfen.

 

Mit Martin Vesenjak (27) kommt ein etablierter Landesligakicker vom ASV Cham. Der routinierte Innenverteidiger soll fester Bestandteil in der Bad Kötztinger Abwehr werden. Der 22-jährige Tscheche Marek Šíša ist ein Wunschspieler von FC-Trainer Ben Penzkofer und wechselt vom TSV Bogen in die Pfingstrittstadt. In der Vita von Šíša, der in der Pilsener Jugendakademie ausgebildet wurde, stehen sogar 25 Einsätze für die tschechische Jugendnationalmannschaft. Der Allrounder ist beidfüßig und in der Abwehr bzw. Mittelfeld vielseitig einsetzbar.

 

Michael Faber (23) ist der Königstransfer der Rotblauen. Faber kehrt nach den Gastspielen beim Jahn und Vilzing wieder zurück an den Roten Steg, wo er bereits als A-Jugendlicher auf Anhieb den Sprung in die Bayernliga-Stammelf schaffte. Der 23-jährige Offensivmann sollte an alter Wirkungsstätte ohne große Eingewöhnungszeit wieder Fuß fassen. Geholt wurden außerdem Mario Weber (18) und Julian Winnig (18), zwei Youngster aus dem Nachwuchsleistungszentrum des ASV Cham. Mario Weber war bereits bei den Junioren des 1. FC Bad Kötzting am Ball und kehrt nach einem einjährigen Gastspiel zurück an den Roten Steg. Julian Winnig, der von mehreren Vereinen umworben wurde, wurde beim SSV Jahn Regensburg ausgebildet und gehörte in der vergangenen Jahr dem Stammpersonal der U19 des ASV Cham an. Der 18-Jährige Michael Achatz ist aktuell der einzige altersbedingte Nachrücker aus dem eigenen U19 Nachwuchs. Alle drei Youngster sollen behutsam an den Seniorenbereich herangeführt werden.

 

Verlassen werden den Roten Steg Youngster Michael Dietl und Keeper Thomas Hofbauer, beide wechseln zum Kreisliga-Auftseiger SV Prackenbach. Mario Mühlbauer kehrt um ASV Cham II zurück. Komplett sind die Bemühungen der Badstädter noch nicht abgeschlossen. Auf der einen oder anderen Position sehen die Verantwortlichen noch Handlungsbedarf. „Wir halten jedenfalls Augen und Ohren offen“, sagt der sportliche Leiter Wolfgang Fischer, der aber bislang mit dem Stand der Dinge sehr zufrieden ist.