Landesliga

Letztes Saisonspiel in Hutthurm

Rotblaue möchten in Hutthurm Platz drei sichern

Für die Bad-Städter ist die Saison gelaufen, damit können sie wenigstens ohne Druck heute beim SV Hutthurm auftreten. Anders die Situation der Gastgeber, die theoretisch noch einen Zähler brauchen, um ganz sicher in der Landesliga zu bleiben.

 

Zumindest nicht leer ausgehen – lautet also die Devise der Rot-Blauen. Sollte das gelingen, würde der Ex-Bayernligist auf Rang drei abschließen, hätte damit erneut eine starke Saison hingelegt. „Das ist zumindest unser Ziel. Damit würden wir den dritten Platz aus dem Vorjahr bestätigen. Die Mannschaft hätte dann erneut großartiges geleistet“, so FC-Coach Peter Gallmaier. Der geht die Aufgabe gelassen an. „Wir können ganz entspannt in dieses Match gehen. Der Druck liegt klar bei den Hausherren. Das wird interessant“, freut sich Gallmaier auf das Saisonfinale, aber auch darauf, dass eine anstrengende Saison zu Ende geht. „Wir haben alles gegeben, allerdings haben wir in einigen Heimspielen gegen Mannschaften aus dem hinteren Tabellenbereich gepatzt. Das hat uns am Ende eine noch bessere Platzierung gekostet“, resümiert Gallmaier.

 

Wie bei fast allen anderen Konkurrenten wird die Spielerdecke dünn auf der Zielgeraden. Stammkeeper Stefan Riederer ist privat verhindert, Youngster Thomas Hofbauer kommt zum Zug. Der Einsatz von Thomas Fredl ist unsicher (leichte Zerrung). Gastgeber SV Hutthurm muss jedenfalls noch voll Ernst machen. Zwar haben die Gastgeber von den gefährdeten Mannschaften die besten Karten, dennoch droht im ungünstigsten Fall noch die Relegation. Aber nur wenn die Gastgeber gegen die Bad-Städter leer ausgehen und die Konkurrenz punktet, dann wird es eng. Beim jüngsten Sieg in Ettmannsdorf haben die Hutthurmer Nervenstärke bewiesen, sich als Einheit präsentiert. Das dürfte diesmal nicht anders ein. „Wir wollen schnell für klare Verhältnisse sorgen“, so SV-Coach Dominik Schwarz. Nicht mithelfen können aber der gesperrte Schätzl sowie die verletzten Bartl, Hötzl und Hirz. Bus-Abfahrt 10.45 Uhr am Stadion.