Landesliga

FCK scheitert im Elfmeterschießen

Nach torlosen 90 Minuten entscheidet der Bayernligist Spvgg Hankofen-Hailing das Match vom Punkt

Der 1. FC Bad Kötzting hat am Samstagabend sein Heimspiel gegen die Spvgg Hankofen-Hailing im Rahmen des Totopokals verloren. Nach torlosen 90 Minuten mussten beide Teams im Elfmeterschießen ran, mit dem besseren Ende für den Bayernligisten. Während bei den Gästen Daniel Rabanter vergab, scheiterten bei den Badstädtern Matthias Graf und Michael Eyerer vom Punkt aus.

 

Bei den Badstädtern schaute es dieses Mal personell etwas besser aus als zuletzt. Entsprechend ansehnlich war auch die Leistung des Landesligisten, in einer Partie, in der sich die beiden Kontrahenten nichts schenkten. Es war klar - beide wollten in die nächste Runde einziehen.

 

Besser im Spiel waren in Durchgang eins die Gastgeber. Und sie hatten zwei Mal durch Stefan Hofner die Führung auf dem Fuß. Der auffällige Offensivmann der Rotblauen scheiterte jeweils am gut aufgelegten Mathias Loibl im Tor des Bayernligisten. Der hatte in den ersten fünfundvierzig Minuten kaum nennenswerte Offensivaktionen zu verzeichnen.

 

Nach dem Seitenwechsel kam die Spvgg immer besser zurecht und hatte nun seine Möglichkeiten. Petr Mulac, der erstmals über die volle Distanz zwischen den Pfosten stand, war aber ein sicherer Rückhalt für sein Team. Entsprechend der Endstand in diesem Pokalmatch, das nach intensiven 90 Minuten keinen Sieger fand.

 

Das fällige Elfmeterschießen brachte letztendlich die Entscheidung.

 

Peter Gallmaier war indes zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge. "Es waren zwar auf beiden Seiten einige Akteure nicht dabei, dennoch war es ein sehr anspruchsvoller Test. Insgesamt war es eine Partie auf Augenhöhe. Ich denke, dass wir in Durchgang eins Vorteile hatten, nach der Pause hatte Hankofen die gefährlicheren Aktionen. Insgesamt ein gerechtes 0:0."

 

1. FC Bad Kötzting: Mulac, Liebl, Lex, Christoph, Graf, Hofner, Mühlbauer (33. Hutta), Süsser, Fredl, Vlcek (60. Graßl), Rendler (75. Eyerer)
SpVgg Hankofen-Hailing: Loibl, Rabanter, Gröschl, Gänger, Justvan (46. Warminski), Hilmer, Lemberger, Weber, Dobrea, Liefke, Wittmann
Schiedsrichter: Martin Speckner (Schloßberg) - Zuschauer: 200.